Grundsätze für die Gestaltung von Werbebannern

Wie allgemein bekannt ist, kurbelt Werbung den Handel an. Um dies jedoch tun zu können und reale Erträge in Form von stärkeren Firmenumsätzen und einem signifikanten Anstieg der Kundenzahlen erwirtschaften zu können, muss Werbung vor allem wirksam sein. Eine der bekanntesten Werbeformen für Dienstleistungen einer Firma oder eines Unternehmens sind Werbebanner. Es lohnt sich also zu wissen, welche grundlegenden Annahmen verwendet werden, um solche Banner zu erstellen.

Kohärenz mit der visuellen Identifikation der Firma

Bei der Erstellung einer Werbekampagne ist, unabhängig davon, ob sie die Form eines Banners, einer Werbebroschüre oder eines Flyers annimmt, die farbliche Kohärenz mit der visuellen Identifikation der Firma das Wichtigste. Dies erleichtert dem potentiellen Kunden sich das Firmenlogo zu merken. Falls die Farbgebung, die die Firma in ihren visuellen Zeichen und Logos verwendet, sich im Grün- oder Blaubereich befindet, so sollten diese Farbtöne auch die entschiedene Mehrheit in der farblichen Bandbreite des zu erstellenden Werbebanners darstellen. Die Kohärenz des Images sollte sich auch auf anderen Ebenen widerspiegeln – in solchen Details wie dem Briefpapier oder der Visitenkarten.

Transparenter Beitrag

Die grundlegende Aufgabe eines Werbebanners (https://printendo.de/alle/banner) besteht darin, die Aufmerksamkeit eines potentiellen Kunden auf sich zu ziehen. Im allgegenwärtigen Informationsüberfluss wird es immer schwieriger, diese Aufgabe zu erfüllen. Um sich die Wirksamkeit eines Werbebanners zu garantieren, lohnt es sich, darauf zu achten, dass der zu übermittelnde Beitrag klar und gut lesbar ist. Der Banner muss einen starken Slogan besitzen, der sich von einem unifarbenen Hintergrund abhebt. Es lohnt sich auch, daran zu denken, dass ein Werbebanner kein Informationsflyer ist. Es zählt hier nicht die Menge des Inhalts, sondern nur dessen Qualität. Der Empfänger hat heutzutage keine Zeit, um sich detailliert mit einem Inhalt auseinanderzusetzen. Es scannt ihn so zusagen mit seinem Blick. Aus diesem Grunde ist ein gut lesbarer Beitrag so wichtig.

Eine für das Auge angenehme Graphik

Natürlich, einige versuchen, den Blick der Kunden mit schockierenden Graphiken auf sich zu ziehen. Dies ist jedoch keine gute Lösung, besonders für Firmen, denen daran gelegen ist, positive Emotionen bei ihren Kunden aufzubauen. Woran sollte man denken, wenn man eine Graphik für einen Werbebanner auswählt? Vor allem auf die Lizenz – nicht jede Graphik, die im Internet verfügbar ist, kann für Werbezwecke verwendet werden. 

admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben